FH-Aachen

Seit 1989 betreue ich Studenten im Lehrgebiet Bauphysik, Fachbereich Architektur der Fachhochschule Aachen. Hierbei steht das zugehörige Bauphysiklabor für eine Tradition der Experimentierfreude, welche durch unkonventionelle Denkansätze für Innovation und Klarblick gesorgt hat. Auf leise Weise wurden neue bauphysikalische Begriffe geprägt und das Wissen der Fachwelt innerhalb der Lehre bereichert.


Nach der Pensionierung von Prof. Dr.-Ing. Lothar Siebel im Juli 2013 konnte der Fachbereich das Fach Bauphysik nicht neu berufen. Auftragsforschung und Drittmitteleinwerbung haben an der Hochschule zunehmend Bedeutung erlangt. Im Februar 2018 wurde das Bauphysiklabor auf Anordnung des Dekans geschlossen. Hier gelangen Sie zum Lehrgebiet Bauphysik an der Fachhochschule Aachen. Klicken Sie auf  FH-Aachen .

 

Zur Geschichte der Fachhochschule Aachen finden Sie hier verlinkt einen Artikel aus der hochschulinternen Zeitschrift Dimensionen 01/2015 *). Darin ist erkennbar, dass die Fachhochschule traditionell eine Schule der Fleißigen ist - eine häufig von Deutschen für sich beanspruchte Tugend. Woher kommt aber die für diesen Fleiß langfristig erforderliche Motivation? Den Studienanfängern sei folgender Hinweis auf den Weg mitgegeben:

 

„Die Berufung findet man dort, wo die Freude ist. Anderswo findet man lediglich einen Beruf“!

 

*) Architekt Rudolf Schwarz (Direktor der Staatlichen Ingenieurschule von 1927)

gab unserer Schule mit auf den Weg:

 

“Es solle gelehrt werden, wie man irgendein Werk ordentlich herstellt, so dass es recht und gut wird, wobei man es nachher ein Kunstwerk nennen kann oder irgendwie anders“!