Wärmeeinflüsse

A)

Große Temperaturgefälle (in der Regel durch Dämmschichten bedingt) sollten an der (im Jahresmittel) kälteren Seite eines Bauteils liegen.

Grund:

Erzielung unkritischer Tauwassermengen bei Wasserdampfdiffusions-

vorgängen.

Für den instationären (sommerlichen) Wärmeschutz.

Minderung der Temperatur- und damit Dehnungsdifferenzen zwischen starr verbundenen massiven Bauteilen.

 

 

B)

Beim Einbau der Dämmstoffe ist grundsätzlich darauf zu achten, dass die während der Heizperiode warme Seite des Dämmstoffes nicht mit Außenluft hinterströmt wird.

Grund:

Damit kein stärkerer Wärmeabtransport erfolgen kann und die Wärmedämmmaßnahmen wirksam sind.